Bodenliebe

Kratzfeste Böden für Bello und Co.

Egal, ob Hunde- oder Katzenmensch – wer ein Haustier in sein Herz geschlossen hat, sieht bereitwillig über Tierhaare auf der Kleidung und Kratzern auf dem Boden hinweg. Doch das muss nicht sein! Denn der richtige Boden trägt dazu bei, dass sich Haustierhalter zumindest nicht über tiefe Kratzer im Boden ärgern müssen.

Designboden MeisterDesign. rigid: Besonders stabil, besonders unkompliziert

Hart, härter, Nadura – ein steinharter Bodenbelag

Wer sich einen Fußboden zulegen möchte, der widerstandsfähig gegenüber den Krallen von Hunden und Katzen ist, der denkt häufig zuerst an einen klassischen Fliesenboden. Holzliebhaber können aber aufatmen, denn es gibt eine Alternative für einen kratzfesten Bodenbelag: Der Nadura-Boden. Der Holzboden ist strapazierfähig und verfügt über eine gute Bruch- und Kratzfestigkeit. So haben die Krallen unserer kleinen und großen Vierbeiner kaum Chancen, unschöne Kratzspuren zu hinterlassen.

Der Nadura-Boden besitzt aber nicht nur einen hohen Härtegrad, sondern auch ein trendiges Design. Ob in Stein-, Beton- oder Metalloptik – für jeden Geschmack ist etwas Passendes dabei und das Beste: Dank des hohen Holzfaseranteils bleiben bei diesem Boden nicht nur die eigenen Füße warm, sondern auch die Pfoten des Vierbeiners.

Herumspielen mit dem Lieblingsspielzeug oder dem Stöckchen vom letzten Spaziergang ist auf dem Nadura-Boden ebenfalls möglich. Diesen Beanspruchungen hält der Bodenbelag dank seines hohen Härtegrads gut stand. Hinzukommt, dass der Boden rutschfest ist und wildes Herumtollen daher kein Problem darstellt. Das ist besonders für ältere Haustiere praktisch, die ihre Gelenke schonen sollen.